Entspannung lernen Berlin durch Meditation

Laufe nicht der Vergangenheit nach verliere dich nicht in der Zukunft. Die Vergangenheit ist nicht mehr. Die Zukunft ist noch nicht gekommen. Das Leben ist hier und jetzt. (Laotse)

Wir sind, was wir denken. Alles, was wir sind, entsteht aus unseren Gedanken.

Mit unseren Gedanken formen wir die Welt. (Buddha)


Meditation: Kurzurlaub vom Alltag

Meditation ist besser als nichts zu tun

Abschalten vom Alltagsstress durch Meditation
Meditiern und die Gedanken des Alltags einfach mal für einen Augenblick vergessen

Das fand ich sehr schön, denn so ganz gar nichts tun ist es ja auch nicht. Sie nehmen sich Zeit für sich selbst um sich einen Kurzurlaub für die Seele zu gönnen und Ihren Alltag entspannter meistern zu können.

 

Wenn Sie entspannen lernen lernen, sind Sie einfach nur da und lernen den Moment zu genießen. Die Achtsamkeit sollten Sie auf sich selbst lenken. Ziel wird es dabei sein, dass Sie sich nicht zu konzentrieren brauchen, sondern einfach da sind, im Hier und Jetzt. Am Anfang kann das auch ganz schön anstrengend sein.  Atmen und auf sich selbst hören. Es hört sich so einfach an. Probieren Sie es aus. Ich könnte wetten, dass Sie zumindest irgendwelchen Gedanken haben werden.

 

Mir ging es nicht anders. Irgendwelche Gedanken sind mir ständig durch den Kopf gegangen. Einfach mal abschalten? Das war ein Fremdwort für mich. Nachdem ich fertig war mit meiner Ausbildung zur Meditationsleiterin habe ich festgestellt, dass ich es plötzlich konnte. Seit dem kann ich viel besser schlafen und auch klarere Gedanken fassen. Es lohnt sich wirklich!

Meditation ist Entspannung nicht Konzentration

positive Gedanken erleichtern einen den Alltag und verhindern Stress
Sich selbst mit positiven Gedanken auffüllen und dennoch entspannen

Alleine das nur Atmen, ganz bewusst und sich selbst dadurch anders wahr nehmen, ist befremdlich für viele Menschen. Manch einem mag es auch unangenehm sein, etwas nur für sich selbst zu tun und mit sich selbst zu beschäftigen.

 

Der Alltag verlangt von uns allen oft mehr als 100 % Einsatz und für uns bleibt keine Zeit übrig, weil wir am Abend dann fix und fertig sind. Aber Sie haben es verdient sich zu erholen und für sich da zu sein. Nur, wenn Sie gut zu sich selbst sich, für sich sorgen und sich gut behandeln, können Sie auch für andere voll da sein und haben nicht das Gefühl ausgebrannt zu sein. Denn Sie können sich immer wieder „auffüllen“. Mit positiven Gedanken, mit kleinen Fantasiereisen oder was Ihnen auch immer gut tut. Sie sind es sich wert!

 

Besonders Frauen neigen dazu ständig zu denken. In der Meditation können Sie lernen einfach mal den Kopf auszuschalten und sich in eine Fantasiewelt führen zu lassen. Ganz entspannt, um anschließend erholt zu sein oder auch um einfach mal wieder richtig zu schlafen.

 

In der Meditation oder Fantasiereise können Sie den ganzen Alltagsstress einfach mal gehen lassen. Achtsamkeit auf sich selbst lenken und nur mal so Dasein und den Augenblick genießen dürfen. Schenken Sie sich das einmal und schauen Sie was passiert.

Termine für Meditationsabende

Hier und Jetzt ist das Wichtigste was wir haben
Einfach das Hier und Jetzt genießen lernen mit Meditation

Jeden 1. Freitag im Monat:

anrufen 0160 2812883 und Ihren Platz für 12,50 € pro Termin und Person reservieren. Sie können auch gern mein Kontaktformular verwenden.

 

Gern nehme ich Sie dann in meine Whats App Gruppe auf, damit sie immer informiert sind.  Ich freu mich mit ihnen den Weg in die Entspannung zu lernen und sie ein Stück des Weges zu begleiten.

 

 

Warum sollten Sie Entspannung lernen?

bei sich selbst ankommen durch Meditation
Meditieren um die eigene Mitte zu finden oder auch um der Seele Urlaub zu gönnen

Besonders, wenn Sie zu denen gehören, die sagen: „Ich bin dazu zu zappelig, nur so dasitzen oder liegen, da werde ich kribbelig.“

 

Ja, wenn Sie sich nicht vom Alltag gestresst und ausgelaugt fühlen ist alles ok, aber wenn nicht, sollten Sie sich diesen seelischen Kurzurlaub gönnen um endlich nicht mehr zappelig und kribbelig zu sein.

 

 

Wann und für wen ist Meditation geeignet

  • wenn Sie Ihr Bewusstsein einfach weiterentwickeln möchten um Geistig neue Wege zu gehen oder Sie sind an Ihrer spirituellen Entwicklung interessiert und möchten mehr über sich selbst erfahren und sich besser kennen lernen.
  • Vielleicht möchten Sie auch Lösungen für Probleme finden, indem Sie lernen in sich hinein zu hören und achtsam mit sich zu sein.
  • Vielleicht möchten Sie Ihre Selbstheilungskräfte aktivieren und mehr Ausdauer und Kraft für Ihren Alltag schaffen. Denn nur wenn es Ihnen gut geht, können Sie auch für andere da sein ohne selbst auf der Strecke zu bleiben.
  • Vielleicht möchten Sie auch einfach im Umgang mit Ihrem Problemhund wieder gelassener werden. Hier bietet sich auch die Meditation mit Hund an.

Meditation lernen mit Hund

Meditieren Sie doch mal mit Ihrem Hund gemeinsam
Meditatieren mit dem Hund.

Sie werden überrascht sein, wie positiv Ihr Hund auf Meditation reagieren wird. Mit Ihnen zusammen werden Sie sich ganz anders wahrnehmen.

 

Vielleicht wird hier auch Ihr Zugang zur Tierkommunikation gelegt. Sie werden Ihr Tier auf jeden Fall ganz anders Spüren und Wahrnehmen.

 

Auch Ihr Hund wird sich ganz anders auf Sie einlassen. Probieren Sie es aus!

 

Termine auf Anfrage. Immer mal wieder während des Trainings und bei Bedarf.

Atementspannung, Körperentspannung und Meditation oder Fantasiereise

Atem und gemeinsam Meditieren mit Hund
den Atem Synchronisieren bei der Meditation mit dem Hund

Durch die Atementspannung können Sie erst einmal runter kommen und den Alltag Alltag sein lassen.

 

Während der Körperentspannung können Sie dann immer mehr im loslassen und alles um sich herum darf sein wie es ist. Sie können Geborgenheit und Harmonie empfinden, wenn Sie es zu lassen.

 

Die Meditation oder Fantasiereise bringt Sie dann Mental in eine noch tiefere Entspannung. Je nachdem wohin die Reise geht, können Körper, Geist und Seele regeneriert werden und neue Kräfte sammeln.

 

Übung macht auch in der Meditation den Meister

Wie bei allen Dingen ist es auch bei der Meditation so, dass die Regelmäßigkeit und das Üben den Erfolg bringen. Wenn Sie es einmal ausprobieren und dann hoffen, tiefenentspannt die nächsten 2 Jahre rumzukommen, muss ich Sie enttäuschen.

 

Regelmäßig könnte 1 x pro Woche, max. alle 2 Wochen am Anfang, unter Anleitung sein. Das regelmäßige Konzentrieren auf Ihre Atmung können Sie ja täglich für sich selbst üben. Allein durch die gezielte Atmung werden Sie schon ganz anders drauf sein und Sie werden bemerken, dass der Alltag viel leichter von der Hand geht.

Zertifikat zum Meditationsleiter

Zertifikat und Nachweis Meditationsleiter Ausbildung

 

 

Hinweis: Bitte die mit * gekennzeichneten Felder ausfüllen.


AGB                    Links                   Downloads