Meditieren für alle

Man muss kein Guru oder besonders spirituell sein um zu meditieren. Jeder kann es lernen und besonders diejenigen, die sagen dafür hab ich keine Zeit, dafür bin ich zu ungeduldig oder zu zappelig, gerade die sollten sich die Zeit gönnen. Aber ich gebe zu, es bedarf Mut um sich sich selbst zu stellen. Sei mutig und neugierig und vielleicht kommst du zu ganz neuen Erkenntnissen und wirst vielleicht viel mehr Zeit haben als du denkst ;-)

 

beim Meditieren lernst du den Augenblick wahrzunehmen und zu genießen
Genieße den Augenblick

Meditieren ist mehr als nichts zu tun

Wie oft habe dich diese Sätze schon gehört: „Das ist mir zu langweilig“, „dafür bin ich zu unruhig“, „das ist echt nicht mein Ding“ (ohne es je ausprobiert zu haben), „Für sowas hab ich keine Zeit“. Viele verbinden Meditation auch mit Esoterik und stellen sich dabei jemanden im weißen Kaftan vor der über allem Schwebt. Nein, das ist es wirklich nicht. Ja gut, solche gibt es auch. Aber das ist nicht das was ich dir näher bringen möchte.

 

durch Meditation erkennst du die Schönheit der Natur
die Schönheit der Natur entdecken

Keine Zeit zum Meditieren

Lass kurz die o.g. Aussagen auf dich wirken. Du bist der wichtigste Mensch auf der Welt für dich selbst. Das solltest du zunächst wahrnehmen. Keine Zeit? Na klar. Der Terminkalender ist vollgestopft mit Vorhaben. Du musst die Kinder zum Kindergarten oder zur Schule fertig machen oder bringen. Du musst Essen kochen und die Wohnung in Schuss halten. Du musst die Kinder wieder einsammeln und für deinen Partner auch noch zur Verfügung stehen. Ach so und wahrscheinlich hast du mindestens noch einen Halbtagsjob… Da kann die Zeit schon knapp werden.

 

Durch Meditation kannst du mutiger werden und Entscheidungen leichter treffen
alles ist möglich, wenn du dich traust

Zu ungeduldig zum Meditieren

Du bist es wahrscheinlich auch so gewöhnt ständig beschäftigt zu sein. 1000 Dinge müssen erledigt werden und Essen kannst du auch nebenbei. Sich mal hinsetzen um ein Buch zu lesen, ein Bad zu genießen oder einfach mal den Blumen beim Wachsen zuzusehen sind dir völlig fremd. Dabei kann einem schon schwindelig werden, sogar nur bei der Vorstellung. Aber was würde passieren, wenn du eins nach dem anderen machst? Wenn du nicht alles auf einmal machen würdest? Vielleicht könntest du dich besser konzentrieren? Vielleicht würdest du nicht mehr so viel vergessen? Vielleicht hättest du weniger Probleme mit der Verdauung oder deine Neurodermitis würde sich verbessern… Vielleicht hättest du aber auch einfach nur mal Zeit um Farben zu sehen. Oder du nimmst einfach wahr was in dir los ist. Was ist es was du brauchst?

 

Meditation kann dir helfen deinen Weg zu finden
geh deinen Weg, auch wenn er noch nicht so schön gepflastert ist

Meditieren ist langweilig

Ja, das habe ich auch gesagt. Das war aber bevor ich meine Meditationsleiter Ausbildung gemacht habe und bevor ich kennen gelernt habe wie vielseitig Meditation sein kann. Ich wollte mich gar nicht mit mir beschäftigen, weil ich schon als Kind gelernt habe mich nicht wichtig zu nehmen, ich bin es nicht wert. Diese alten Glaubenssätze haben mir verboten mich ernst zu nehmen, mich wichtig zu nehmen und mich überhaupt erst einmal wahr zu nehmen. Bis ich dann endlich eine schwere Depression diagnostiziert bekommen habe. Jahre lang war ich körperlich krank und niemand hat etwas gefunden. Medikamente sollte ich nehmen und das ohne Befund. Schmerzmittel sollte ich nehmen aber gegen was? Selbsthilfe war meine Lösung. Das Meditieren ein Teil meiner Selbsthilfe.

 

Meditation kann ein Weg sein um aus dem Tief zu gelangen
und es geht aufwärts...

Multi Taskin ist auf Dauer bestimmt nicht der richtige Weg

Der Mensch ist nicht gemacht mehrere Dinge gleichzeitig zu tun. Auch wenn das immer wieder behauptet wird. Gerade Frauen wird immer wieder eingeredet Multi Taskin sein zu müssen. Ich war in der Tagesklinik in Phasen der schweren Depression und meine Mitinsassen waren fast ausschließlich Frauen mit Überbelastung. Komisch nicht wahr? Vielleicht sollten wir alle mal langsam aufwachen und uns Fragen was denn eigentlich wirklich wichtig ist… Das bist du!!! Fang jetzt an dich um dich selbst zu kümmern.

 

Meditatieren kann dir helfen Erkenntnisse zu gewinnen und deine Wahrnehmung schulen
neue Wahrnehmung und Erkenntnisse gewinnen

Meditieren leicht gemacht – eine kleine Anleitung

Schalte dein Handy aus und am besten auch die Tür Klingel. Gönn dir einfach mal 10 Minuten und lass dich nicht stören. Setz oder leg dich einfach ganz bequem hin. Deine Füße sind nebeneinander und nicht überkreuzt ebenso deine Arme. Lass sie auf deinem Bauch oder deiner Unterlage locker aufliegen. Jetzt Atme tief in die Nase ein und durch den Mund wieder aus. Wiederhole das 2 – 3 Mal und beobachte wohin dein Atem fließt. Wölbt sich dein Bauch oder dein Brustkorb?

 

Vielleicht kannst du deinen Atem lenken? Leg dazu einfach eine Hand auf deinen Bauch oder deinen Brustkorb und spüre dort hinein. Lass dein Atem ganz natürlich fließen. Etwas Selbstverständliches wird zu etwas Besonderem. Du atmest bewusst. Du atmest doch immer, doch jetzt wird er dir bewusst. Beobachte deinen Atem einfach wie er sich anfühlt, wenn er in deine Nase einströmt… wie er aus deinem Mund herausfließt… Ist er warm oder kühl? Ist er kräfig oder sanft? Genieße die kleine besondere Selbstverständlichkeit ;-)

 

Zähle von 3 auf  1 rückwärts und du bist wieder ganz in deinem Körper, den du vollständig ausfüllst. Du bist ausgeruht und fühlst dich fit für den Tag.

 

komm bei dir selbst an durch Meditation
tu es für dich - du bist die wichtigste Person in deinem Leben

Achte auf dich

Wie lange hast du diese kleine Meditation ausgehalten? 1, 2, 5 Minuten oder sogar länger? Super. Das braucht natürlich Übung. Wenn du nicht gewohnt bist Achtsam mit dir zu sein, werden dir 5 Minuten wie eine Ewigkeit vorkommen. Das kenne ich von mir auch. Lass es einfach wie es ist. Auch, wenn dir beim Meditieren Gedanken kommen, nimm sie wahr ohne zu Bewerten. Sie werden mehr und mehr verschwinden. Alles eine Frage der Übung.

 

werde Mutig und Selbstbewusst durch Meditation
wenn nicht jetzt wann dann - sei Mutig!!!

Hinweis: Bitte die mit * gekennzeichneten Felder ausfüllen.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0