Wetterschutz für den Hund. Sinnvoll oder übertrieben?

Ein Mantel für den Hund

Cecilia kommt gut ohne Wetterschutz klar
Cecilia hat genug Unterwolle zur Verfügung

Muss es wirklich sein, dass unsere Hunde beim Spazieren gehen einen Mantel tragen?


Ein gesunder Hund, dessen Immunsystem in Ordnung ist und sich auf dem Spaziergang bewegt, benötigt sicher keinen Kälteschutz.


Allerdings muss man darauf achten, dass er ausreichendes Fell mit entsprechender Unterwolle zur Verfügung hat.


Auch die Rasse spielt eine große Rolle. So gibt es Hunde die auf Winter stehen und welche, die eher in den Winterschlaf fallen möchten.

Die Zeiten haben sich geändert, auch für unsere Hunde

als Familienmitglieder leben unsere Hunde in den Wohnungen
Hunde habe ihre eigenen Betten und sind Familienmitglieder

Früher lebten die Hunde draußen, hatten Zwinger und die Wohnungshaltung war eher die Ausnahme.


Heutzutage sind unsere Hunde vollwertige Familienmitglieder, die mit uns Heim und Sofa teilen.


D.h., unsere Hunde entwickeln gar nicht mehr so einen Pelz wie früher.


Besonders Wohnungen mit Fußbodenheizung tragen nicht dazu bei, dass sich der Hund ein dickes Fell zulegt.


Der Sozialpartner Hund hat oft nicht nur einen Platz zur Verfügung. Sie dürfen sich oft aussuchen, wo sie liegen möchten. Aber draußen leben sie in der heutigen Gesellschaft eher nicht mehr.


Gerade Stadthunde leben oft sehr komfortabel und das hält dann die Fellproduktion unter Kontrolle. Allerdings ist der Fellwechsel oft heftiger bzw. langwieriger als bei Artgenossen, die draußen leben.


Wann macht es Sinn den Hund anzuziehen

Rosi bekommt im Winter auch einen Mantel zum Training
Rosi hat die Mantelprobe erfolgreich über sich ergehen lassen

Kranke 4 – Beiner frieren leichter.


Auch sehr junge Hunde oder alte Hunde sollten geschützt sein vor Kälte, wenn während der Spaziergänge Pausen eingelegt werden.


Sie kühlen halt schneller aus und könnten sich erkälten.


Ein hautverträglicher, atmungsaktiver Kälte- und Nässeschutz ist für diese Hunde sehr sinnvoll.

Den Hund anziehen, wenn es zum Training geht

In unserer Mobilen Hundeschule nimmt die Theorie einen großen Platz und Stellenwert in den Trainingseinheiten ein. Für diese Zwecke genügt oftmals aber schon eine Isomatte zum drauflegen.


Hunde, die eher Bodennah sind oder eben o.g. Attribute aufweisen, sollten zusätzlich einen Mantel tragen. Pullover sind bei Nässe eher nicht zu empfehlen. Eine Blasenentzündung ist auch für Hunde sehr Schmerzhaft.


Und was ist mit Hundeschuhe

die richtigen Schuhe für Hunde dürfen nicht drücken oder scheuern
Hundeschuhe machen Sinn, wenn man sehr lange Wanderungen vor hat in unwegsamen Gebieten

Die Pfoten Ihres Fellträgers sollten auf jeden Fall regelmäßig kontrolliert werden. Scharfkantige Eisflächen und Streusalz können die Pfötchen unserer Haustiere ganz schön zusetzen.


Sie sollten nach jedem Spaziergang mit lauwarmen Wasser (evtl. mit Kernseifen Lauge) abgespült werden.


Das lange Fell zwischen den Ballen wird oft genutzt um Schneebälle zwischen den Zehen zu formen, was ganz schön weh tun kann. Hier eignet sich das Fell zu kürzen und vor dem rausgehen mit Vaseline, Melkfett oder Hirschtalg einzureiben.


Trainingstipp: Straßensicherheit

Kleine Hunde brauchen den Wetterschutz
Klein und ohne Fell braucht Batida einen Mantel gegen Kälte und Wetter

Streusalz auf unseren Straßen ist so ein besonderes Thema in unserer Mobilen Hundeschule.


Unsere Hunde brauchen an den Straßen nicht zu sitzen. Wir trainieren ein zuverlässiges Stehen bleiben oder das Signalwort "Straße".


Hunde mit sehr kurzem Fell oder Analdrüsenentzündungen sind sehr dankbar dafür.

Oh je, der Hund ist dauernd nass…

…bei Schnee und Regen ist dies öfter der Fall als im Sommer. Wenn Sie nach Hause kommen:


•    Füße waschen (alle 4 – die vom Hund)
•    Gut abtrocken
•    Einkremen (s.o.)


An einem warmen, trockenen zugluftfreien Ort kann sich Ihr geliebtes Haustier ausruhen und auf den nächsten Spaziergang oder auf Training vorbereiten.


Immer gut gesehen: Hunde im Straßenverkehr

Nässeschutz für Hunde mit dichter Unterwolle
Ein Bademantel für den Hund aus besonderem Material, dass die Nässe schnell aufnimmt

Damit Ihr Liebling auch in der dunklen Jahreszeit für Autofahrer sichtbar ist, empfehlen wir in unserer Mobilen Hundeschule im Dunklen sichtbar durch Reflektierende Steifen an dem Geschirr, Lichtreflektierende Halsbänder, Geschirre oder Schutzwesen.


Blinkende Halsbänder können den eigenen oder andere Hunde verrückt machen. Mittlerweile gibt es sie auch ohne ständiges Blinken.

Ihr Hund frisst Schnee...

Verhindern Sie das Schnee Fressen Ihres Hundes
Frisst der Hund Schnee, kann es schnell zu Durchfall kommen

Manche vertragen es nicht gut und bekommen Bauchschmerzen, Magen – Darm – Entzündungen, Durchfall und / oder Erbrechen können auftreten.


Denke Sie daran bevor Sie Ihren Hund beibringen Schneebälle zu apportieren.

Was tun, wenn der Hund Durchfall hat

Sollte Ihr lieber Fellträger zu den geplagten Durchfallern gehören, kann verdünnter lauwarmer Kamillentee und die Morosche Karottensuppe helfen ihn wieder auf die Beine zu bringen. Sollte es ihm am nächsten Tag noch nicht besser gehen stellen Sie ihn Ihrem Tierarzt vor.

Weitere nützliche Informationen zu diesem Thema erhalten Sie von Ihrem Tierarzt und der Bundestierärztekammer Berlin.


Wir freuen uns Sie auch über die kalten Monate beim Training in unserer Mobilen Hundeschule zu sehen. Wir trainieren bei jedem Wetter und suchen entsprechende Trainingsorte auf.


Kommentar schreiben

Kommentare: 0