Sie haben einen Hund un möchten ihn mit zur Arbeit nehmen

Kollege Hund am Arbeitsplatz

Cecilia ist mein Begleithund auch am Arbeitsplatz
Meine Cecilia bei der Arbeit. Sie hat das Glück auch immer dabei sein zu dürfen. Sie ist tiefenentspannt und sehr gut erzogen. So stört Sie das Training nicht sonder ist sogar eine große Bereicherung.

Sie haben sich schon immer einen Hund gewünscht. Die Gelegenheit ist günstig und jetzt soll es sein. Sie haben das nötige Geld und die Zeit, die die Hundeerziehung benötigt. Herzlichen Glückwunsch!

 

Aber, aus welchen Gründen auch immer ist es nötig, dass Sie plötzlich Vollzeit arbeiten müssen. Was wird jetzt aus dem Hund? 10 Stunden alleine lassen? Auf keinen Fall! Vielleicht haben Sie ja das Glück eine nette Nachbarin zu haben, die mit Ihrem 4 Beiner mehrmals täglich Gassi geht.

 

Download
Voraussetzungen für den Arbeitsplatz
Damit weder Hund noch 2 Beinige Kollegen gestört werden, muss der Arbeitsplatz auf Tauglichkeit geprüft werden
94.3_rs2_Berlin_08-07-2015_062545-062823
MP3 Audio Datei 4.8 MB

Voraussetzungen für den Hund am Arbeitsplatz

Der Hund am Arbeitsplatz braucht einen Platz, an den er sich zurückziehen kann
Charlie hatte seinen Rückzugsort unter meinem Schreibtisch in einem Karton

Noch besser ist es natürlich, wenn Sie einen netten Chef haben, der es Ihnen erlaubt den Hund mit zur Arbeit zu bringen. Sie müssen, nachdem Ihr Vorgesetzter sein OK gegeben hat natürlich auch noch Ihre Kollegen befragen.

 

Es kann ja sein, dass der eine oder andere Angst vor Hunden hat oder Allergien vorhanden sind. Erst, wenn ALLE damit einverstanden sind, sollten Sie sich das Umfeld ansehen. Eine gute Planung ist eine gute Voraussetzung für ein gutes Arbeitsklima.

 

Ein Rückzugsort für den Hund MUSS vorhanden sein, damit sich der Kollege mit Fell auch mal zurückziehen und erholen kann. Dieser Platz ist dann auch für alle anderen Kollegen eine Tabuzone. Hier darf der Hund nicht belästigt werden.

 

Download
Hunde verbessern das Arbeitsklima
Das Hunde das Arbeitsklima verbessern ist schon einige Male untersucht worden. Bevor der 4 Beiner aber Kollege werden kann, ist es notwendig alle um Erlaubnis zu bitten.
94.3_rs2_Berlin_08-07-2015_065435-065630
MP3 Audio Datei 3.5 MB

Wie der perfekte Arbeitsplatz Ihres Hundes sein sollte

ein Bademantel für den Hund am Arbeitsplatz
auch, wenn es mal in der Gassi Pause regnet, dürfen die Kollegen nicht durch einen nassen Hund beslästigt werden

Für Ihren Hund muss genügend Platz vorhanden sein, dass er sich auch mal zurückziehen kann.


Dann sollte in unmittelbarer Nähe Ihres Arbeitsplatzes natürlich die Möglichkeit bestehen mit Ihrem Hund Gassi zu gehen. Denn so werden Ihre Pausen künftig gestaltet.


Das Sie die Hinterlassenschaften Ihres 4 Beiners beseitigen, sollte an dieser Stelle selbstverständlich sein.

 

Vielleicht können Sie mit Ihrem Chef vereinbaren, dass Sie in der Zeit der Eingewöhnung Ihres Hundes an den neuen Arbeitsplatz länger bleiben, weil Sie ja Ihren Hund auch langsam an sein Arbeitsleben gewöhnen müssen und deshalb evtl. zu Anfang öfter mit ihm raus müssen.

 


Download
Anforderungen an den geeigneten Arbeitsplatz
Wenn der Hund mit Arbeiten geht, muss ihm ein Rückzugsort zur Verfügung stehen. Auch wenn er nur rumliegt und sich kraulen lässt, ist es dennoch sehr Anstrengend für ihn.
94.3_rs2_Berlin_08-07-2015_071340-071440
MP3 Audio Datei 1.8 MB

Anforderungen die Ihr Hund leisten muss

Der Hund am Arbeitsplatz muss auch Fressen aber bitte etwas Geruchsneutrales
Rinderohren mit Fell, für den Hund ein Genuss und schöner Zeitvertreib, für Ihre 2 Beinigen Kollegen ekelig

Ein sehr gut erzogener Hund ist gern gesehen am Arbeitsplatz

 

Ihr Hund sollte sehr gepflegt sein und sehr gut bis perfekt erzogen. Was Ihr Hund alles leisten muss, ist für uns nicht so leicht vorstellbar. Uns kommt es so vor, dass er den ganzen Tag „nur rumliegt“ und sich bestenfalls noch durch kraulen lässt.

 

Aber es ist in der Tat auch für Ihren Hund ein Arbeitstag. Unterschätzen Sie das nicht!

 

Ich hatte schon oft anrufen von Kunden, die mir berichtet haben, dass ihr Hund zu Hause nur schläft und keine Lust hat spazieren zu gehen.

 

Oder der Hund wurde im Laufe der Zeit immer Nervöser, weil der Hundehalter es zu gut gemeint hat und noch ein straffes Programm für den 4 Beiner nach Feierabend durchgezogen hat. Manchmal ist weniger mehr!

 

Download
Wenn der Hund nicht mit zur Arbeit darf, muss er alleine bleiben
Das Alleine bleiben muss ein Hund erst lernen. Auch wenn er mit zur Arbeit darf, sollte er wissen, das Sie nicht verloren gehen, auch wenn Sie ein Meeting besuchen.
94.3_rs2_Berlin_08-07-2015_072520-072725
MP3 Audio Datei 3.8 MB

Hunde verbessern das Arbeitsklima

Brave Hunde sind sehr beliebt und stellen sich nicht in den Mittelpunkt
Sehr gut erzogene Hunde belästigen niemanden. Die Pfötchen bleiben am Boden und niemand wird angesprungen oder sonst wie belästigt

Sie haben alles richtig gemacht und Ihr Hund ist sehr gepflegt, sogar während des Fellwechsels wird niemand belästigt. Ihr Hund ist perfekt erzogen und fühlt sich am Arbeitsplatz richtig wohl. Er hat eine Ecke wohin er sich zurückziehen kann und NIEMALS belästigt wird. Er selbst ist ein entspannter Begleiter und kann auch mal alleine bleiben, wenn Sie zur Besprechung müssen.

 

Ihr geliebter 4 Beiner hat kein Problem mit Menschen die hin und her laufen und / oder ständig wechseln. Ihr Hund gehört zu den Stressfreisten unter ihnen und kann sogar Ruhe finden, wenn ein hektischer Arbeitstag beginnt.

 

Ihr Hund ist perfekt geeignet mit Ihnen am Arbeitsplatz zu sein, wenn er nicht im Mittelpunkt stehen will und den ganzen Tag Aufmerksamkeit fordert und bespaßt werden will.

 

Wenn Sie so einen Hund haben, wird sich Ihr Hund am Arbeitsplatz auf das Betriebsklima ungemein positiv auswirken. Es ist bewiesen, dass Hunde am Arbeitsplatz sehr wertvoll sind. Es ist allgemein viel entspannter und die Kollegen gehen freundlicher miteinander um.

 

Übrigens: Ein weiches Fell zu streicheln kann auch Stress vertreiben ;-)

 

Download
Dem Hund einen Rückzugsort verschaffen
Wenn Ihr Hund Sie zur Arbeit begleiten darf, muss er einen Rückzugsort zur Verfügung haben, an dem er zur Ruhe kommen kann. Ein kuscheliges Plätzchen unter dem Schreibtisch ist Ideal.
94.3_rs2_Berlin_08-07-2015_081340-081515
MP3 Audio Datei 2.9 MB

Trainingstipps: Daran sollten Sie denken bevor Ihr Hund mit zur Arbeit kommt

Erziehung ist das A und O um einen perfekten Hund mit an den Arbeitsplatz nehmen zu dürfen
Ein entspanntes Fußbad sollten Sie Ihrem Hund erst nach Feierabend gönnen

Anspringen verboten, Pfötchen am Boden führt zum Erfolg!

 

Perfekt erzogene Hunde sind immer gern gesehene Hunde. Auch, wenn Ihre Kollegin es noch so toll findet, wenn Ihr Hund sie stürmisch begrüß, sie ab schlabbert und seine Pfoten ihren Hals umschlingen. Irgendwann kommt sie vielleicht im weißen Kostümchen rein gestöckelt… Woher soll Ihr Hund wissen, dass es heute nicht erwünscht ist, sie stürmisch zu begrüßen?

 

Trainingstipp: Grundsätzlich sollte Ihr Hund an seinem Platz bleiben, egal wer kommt oder geht. Sein Platz ist für ALLE eine absolute Tabuzone. Auch, wenn die lieben Kollegen ihn raus locken wollen, sollte Ihr 4 Beiner immer SIE fragen, ob er hin gehen darf. Und dann sollte er sich bei Begrüßungen „dezent“ verhalten, auch, wenn besagte Kollegin das nicht hinbekommt. Die Übung dazu heißt: „Pfötchen am Boden führt zum Erfolg“

 

Jetzt können Sie sich bestimmt schon vorstellen, was Ihr Hund für eine Leistung vollbringen muss. Dass er am Ende des Arbeitstages kaputt ist, sollte wohl klar sein.

 

Download
Der Hund am Arbeitsplatz sollte entspannt sein
Ein entspannter Hund ist ein perfekter Begleiter am Arbeitsplatz. Ein Kläffer kann das Arbeitsklima schnell stören.
94.3_rs2_Berlin_08-07-2015_075530-075625
MP3 Audio Datei 1.7 MB

Kaum sitzen oder stehen Sie irgendwo mehr als 2  Sekunden, gehört der Bereich im Umkreis von 2 km Ihrem Hund?


Besonders schwierig wird es, wenn Hunde territorial veranlagt sind. Wenn Sie jetzt auch noch einen Job haben, wo ein ständiges Kommen und Gehen vorherrscht, sind Probleme vorprogrammiert.

 

Trainingstipp: Ihr Hund MUSS ein besonders guten Gehorsam lernen und jederzeit ansprechbar sein. Hier MÜSSEN Sie in der Tat die Leitfigur für Ihren Hund sein, Regeln aufstellen und diese durchsetzen. Sie MÜSSEN führen können. D.h., hier kommt richtig was auf Sie zu.

 

Sie sehen schon, nicht jeder Hund kann einfach so überall mit hingenommen werden, auch wenn man es sich oft so romantisch vorstellt. Oft bedeutet es tatsächlich viel Vorbereitung.

 

Ihr Hund ist Ihr Schatten? Alleine bleiben ist für Hunde nicht selbstverständlich und muss trainiert werden

 

Oder vielleicht haben Sie einen Job, wo Sie ständig unterwegs sind und Ihr Hund oft warten muss.

Trainingstipp: Ohne ein perfektes „Alleine bleiben“ Training geht es nicht. Wenn Ihr Liebling es schon zu Hause nicht erträgt, dass Sie allein im Bad verschwinden oder den Müll raus bringen, wird das im Büro erst recht nicht klappen. Also Training, Training, Training…

 

Ihr Hund denkt jeder, mit dem Sie sich unterhalten gehört sofort zur Familie?


Aber vielleicht haben Sie ja auch einen Hund, der jeden, der auch nur 2 Minuten mit Ihnen verbringt sofort als neues Familien Mitglied aufnimmt und wenn dieser dann geht, heult und jault Ihr 4 Beiner gefühlt Stundenlang. Dann sollten Sie den Job wechseln oder Ihren Hund lieber jemanden überlassen, der sich in dieser Zeit um ihn kümmert. Hier haben Sie nicht nur viel Arbeit mit dem Hund vor sich, hier wird der Kollege Hund unter Umständen zum Störfaktor.


Download
Ähnlichkeiten zwischen Hund und Halter sind rein zufällig
Ist Ihnen schon mal aufgefallen, dass Hund und Halter sich immer ähnlicher sehen, je länger sie miteinander leben und je enger die Bindung ist?
94.3_rs2_Berlin_08-07-2015_085320-085411
MP3 Audio Datei 1.6 MB

Wenn Sie mit Ihrem Hund Unterstützung benötigen, genügt ein Anruf 0160 2812883, damit auch Ihr Hund bald ein entspannter Hund am Arbeitsplatz werden kann.

 

Ich wünsche Ihnen, Ihrem Hund und all Ihren Kollegen einen harmonischen Arbeitstag und viel Freude miteinander.

 

Ihre Carola und Kollegin Cecilia

 

Hinweis: Bitte die mit * gekennzeichneten Felder ausfüllen.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0